Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Werner-von-Siemens-Gymnasium
Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite / Fächer / Deutsch / Vorlesewettbewerb

Vorlesewettbewerb

Regionale Vorentscheidung des Vorlesewettbewerbs im Bezirks Steglitz-Zehlendorf in der Siemens-Bibliothek

VL1

Am 25.2. 2016 fand die letzte von insgesamt drei regionalen Vorentscheidungen im Vorlesewettbewerb in den Räumlichkeiten unserer Bibliothek statt. Wir waren damit zum zweiten Mal Gastgeber dieser schönen Veranstaltung und freuen uns sehr über die gute Kooperation mit der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, die noch weiter ausgebaut werden soll.

Unter der fachkundigen und sehr freundlichen Leitung von Jens Gehring, dem Leiter der Jugendbuchabteilung der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, waren die Siegerinnen und Sieger aus 11 Grundschulen eingeladen, sich der Konkurrenz zu stellen. Da eine Schülerin nicht erschienen war, stiegen für die übrigen 10 Teilnehmerinnen die Chancen, am 13.4. auch am Bezirksentscheid teilnehmen zu können.

Flüssig, konzentriert und professionell lasen die Kandidatinnen und Kandidaten zunächst aus ihren selbst gewählten Büchern vor einem gespannt zuhörenden Publikum aus Freunden und Familienmitgliedern, darunter auch unsere Kollegen Herr Stahl und Frau Schlaak, die ihrer Tochter die Daumen drückten.  Die Vorlesenden mussten eine fünfköpfige Jury, bestehend aus drei Mitarbeiterinnen der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek und Frau Brachmann und Frau Fischbeck überzeugen.

In der zweiten Runde musste ein unbekannter Text gelesen werden, was den meisten Vorlesenden dank ihrer Spontaneität und Freude am lebendigen Ausdruck ebenfalls gut gelang. Die Entscheidung für die vier Sieger unter den zehn Kandidatinnen und Kandidaten ist der Jury am Ende nicht leicht gefallen!

Für Herrn Stahl und Frau Schlaak hatte sich das Daumendrücken jedenfalls gelohnt – ihre Tochter trifft nun beim Bezirksentscheid am 13.4. auf 11 weitere Sieger. Dann heißt es wieder Daumen drücken....

Schulsiegerin im diesjährigen Vorlesewettbewerb 2015

Vorlese

In einer ungwöhnlich lange spannenden Entscheidungsrunde hat sich am Donnerstag, den 10. Dezember schließlich Ela Arras aus der Klasse 6a klar und verdient für die nächste Runde des bundesweiten Vorlesewettbewerbs qualifiziert. Die Jury aus den vier Schülerinnen und Schülern der Leistungskurse Deutsch José-Luis Amsler, Giacomina Kroll, Xenia Manteufel und Valentin Plettner sowie den drei Deutschlehrerinnen Frau Fischbeck (6b), Frau Dr. Mecklenburg (6a) und Frau Thomalla zeigte insgesamt viel Freude, aber auch den Blick für das entscheidende Detail an den durchweg sehr gut einstudierten  Darbietungen aller sechs Kandidaten und Kandidatinnen der Klassen 6a und 6b. Sämtliche Teilnehmer erhielten abschließend neben den Buchpreisen viel Applaus für ihre Leistungen.

Schulsiegerin im bundesweiten Vorlesewettbewerb

Vorlese2014-2

Nach einem spannenden Endausscheid in unserer Bibliothek steht die diesjährige  Schulsiegerin im Vorlesewettbewerb fest. In der dritten Runde setzte sich Mieke Klemann aus der Klasse 6b  schließlich klar durch. Sie und die anderen Klassensieger wurden nach insgesamt beeindruckenden Lesevorstellungen mit Buchpreisen und Urkunden geehrt. Mieke (Bild) wird unsere Schule nun im Februar auf der nächsthöheren Ebene hoffentlich ebenso erfolgreich vertreten wie unser Vorjahressieger Emil von Schönfels. Vier Schülerinnen und Schüler der Deutsch Leistungskurse des 11. Jahrgangs unterstützten die Sechstklässler als einfühlsame Mitglieder der Jury.

Vorlese2014

Gelungene Kooperationsveranstaltung: Schüler der Johannes Tews- Grundschule und des Werner-von-Siemens-Gymnasiums  treffen Hugendubel in der Siemens-Schulbibliothek

 

In der ersten Oktoberwoche 2014 haben Frau Motter und Frau  Sester von der Buchhandlung Hugendubel den Weg in die neue Schulbibliothek des Werner-von- Siemens- Gymnasiums gefunden, um an drei Tagen insgesamt sechs Schulklassen der Jahrgänge 5 und 6 lesenswerte Bücher vorzustellen. Sie hatten dabei von Anfang an den Vorlesewettbewerb  im Blick, für den nach den Herbstferien  im 6. Jahrgang zuerst die Klassen- und später die Schulsieger ermittelt werden.  Von der Siemens-Schule waren Frau Scheerans, Frau Thomalla  und Frau Fischbeck mit ihren Klassen gekommen, von der Tews-Schule kamen Frau Furcas und Frau Stiege.

Lesen1

Die Plätze auf den gemütlichen„Fatboy“-Sitzsäcke in der Bibliothek waren natürlich zuerst belegt, und die Kinder genossen es sichtlich, während der Schulzeit einmal nicht  in aufrechter Haltung sitzen zu müssen. Der Konzentration tat das keinen Abbruch! Frau Sester und Frau Motter hatten sehr unterschiedliche Bücher ausgewählt – u. a. „Alabama Moon“ von Watt Key, „Ein Krokodil taucht ab“ von Nina Weger,  „Nennt mich nicht Ismael“ von Michael Gerard Bauer und „Winston – ein Kater in geheimer Mission“ von  Frauke Scheunemann.  Alle eignen sich nicht nur sehr gut zum Lesen,  sondern ganz besonders auch  zum Vorlesen. Die Kinder lauschten gespannt, lachten und dachten mit. Bei einem Wettspiel wurde es zum Schluss nochmal richtig turbulent. Zum Abschied bekam jede Klasse eines der vorgestellten Bücher geschenkt, das nun zuerst von Kind zu Kind weitergereicht und später dann in die Schulbibliothek gestellt werden kann.

Lesen2

Insgesamt war es für alle Beteiligten eine sehr gelungene Veranstaltung: Frau Sester und Frau Motter waren begeistert von dem durchweg großen Interesse und Durchhaltevermögen der Kinder, wir kleinen und großen Zuhörer haben neuen Lesestoff entdeckt und dabei noch neue Kontakte zwischen den beiden Schulen geknüpft!

 

Imke Fischbeck, Deutsch-Lehrerin am Werner-von-Siemens-Gymnasium