Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Werner-von-Siemens-Gymnasium
Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite / Fächer / Russisch / Russischunterricht

Russischunterricht

Informationen zum Russischunterricht

Am WvS wird seit 1996 Russisch unterrichtet. Die Schülerinnen und Schüler können die Sprache ab der 10. Klasse (als 2. Wahlpflichtfach) durchgängig bis zum Abitur (als Grundkurs im 11. und 12. Jahrgang) belegen. Das Fach kann als 4. Prüfungsfach im Abitur gewählt werden (mündliche Abiturprüfung).

Pro Jahrgang wird ein Kurs unterrichtet. Der Unterricht erfolgt auf der Basis des Lehrbuches "Privet" (Cornelsen-Verlag), jedoch werden auch andere Materialien genutzt.

Das Ziel besteht darin, den  Schülern Grundkompetenzen in der Anwendung der russischen Sprache zu vermitteln. Dabei liegt im handlungsorientierten Unterricht ein wesentlicher Schwerpunkt auf den mündlich-produktiven Fähigkeiten. Die kulturellen Erfahrungen und das sprachliche Wissen von Schülern mit russischem Migrationshintergrund werden in den Unterricht einbezogen und wirken so motivierend auf die anderen Schüler.

Im Rahmen des Unterrichtes werden Exkursionen durchgeführt, die den Schülern vor allem die Berührungspunkte zwischen der deutschen und russischen Kultur in Berlin und Potsdam zeigen. Beliebte Ziele stellen dabei z.B. die Russische Kolonie Alexandrowka in Potsdam (www.alexandrowka.de), der Radiosender "Radio Russkij Berlin" (www.radio-rb.de) dar.

Alle zwei Jahre findet ein Schüleraustausch mit Gymnasien in Russland statt (Näheres unter: Schüleraustausch mit Russland).

Für die Leistungsbewertung  in der 10. Klasse werden die mündlichen und schriftlichen Leistungen eines Schülers in der Regel mit je 50 % in die Endnote eines Halbjahres eingebracht. Im Unterricht des 11. und 12. Jahrgangsstufe gehen die mündlichen  Leistungen zu zwei Dritteln in die Gesamtnote ein.