Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Werner-von-Siemens-Gymnasium
Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite / Kurzinfos

Kurzinformationen

Lage Fachräume Schnelllerner ab Klasse 5 Sprachenfolge Wahlpflichtfächer Leistungsfächer Arbeitsgemeinschaften Klassenpaten Klassenratsstunde Mediation Freundeskreis Cafeteria Partnerschulen

 

Schulleiter und Stellvertreter:

 

Frau Paubandt
Herr Dr. Rehnert

Sekretariat:

Frau Räbiger

Frau Golus    


Beratung nach tel. Terminvereinbarung

Tel.:    (030) 803 90 66/67
Fax:    (030) 8040 4585

Anschrift:
Beskidenstraße 3
14129 Berlin

Blick vom Sportplatz (klein)  

e-mail: leitung@siemens-gymnasium-berlin.de

Webseite:  http://siemens-gymnasium-berlin.de


Busverbindungen: 112, 118, S1 Schlachtensee, S7 Nikolassee

 

 

Sprachen: 1. FS: Englisch
2. FS: Spanisch, Französisch
3. FS: Französisch, Spanisch, Latein, Chinesisch
4. FS: Russisch

 

Kriterien der Aufnahme bei Übernachfrage zum Schuljahr 2015/2016
zukünftige 7. Klassen:
Es werden zwei Klassen Englisch/Spanisch und eine Englisch/Französisch aufgenommen. Das Auswahlkriterium für mindestens 60% der 96 Plätze ist die Durchschnittsnote der Förderprognose, wobei für die zweite Fremdsprache Französisch ein gesondertes Verfahren durchgeführt wird:
  • die  32 Plätze der Französischklasse werden nach der Rangfolge der Durchschnittsnoten zuerst besetzt
  • anschließend werden die noch verbleibenden ca. 27 Plätze für die Spanischklasse nach der Rangfolge der Durchschnittsnoten vergeben
Bei gleichem Rang entscheidet am Ende ein Aufnahmegespräch über die Vergabe der noch vorhandenen freien Plätze. Über besondere Härtefälle (10%) und das Losverfahren (30%) werden ca. 37 Plätze vergeben.


Das Werner-von-Siemens-Gymnasium liegt in Nikolassee im grünen Südwesten Berlins, in der Nähe des Schlachtensees. Die Schule trägt ihren Namen seit 1967.

Das Werner-von-Siemens-Gymnasium ist als 5-zügige Schule konzipiert. Eine Vielzahl von Fachräumen und eine gute Ausstattung mit Experimentiergeräten garantieren ein reichhaltiges Angebot in den naturwissenschaftlichen Fächern. Die Fachräume und zunehmend auch die Klassenräume sind mit White- oder Smartboards und Beamern ausgestattet. Internetanschlüsse gehören zum Standard aller Räume.

Seit dem 1. Februar 2009 verfügt das Siemens-Gymnasium zusammen mit der benachbarten Tews-Grundschule über eine neu gebaute Mensa. Hier können unsere SchülerInnen z.Z. zwischen 11.20 Uhr und 11.50 Uhr eine warme Mahlzeit einnehmen. Daneben haben wir weiterhin die von Eltern bewirtschaftete Cafeteria, die Getränke, Snacks, belegte Brötchen etc. anbietet und die ein wichtiger Kommunikationsort für die Schule ist.

Des weiteren wurde der Schulhof umgestaltet, eine der Turnhallen grundsaniert und der Rasensportplatz mit Tartanbahnen und Tartan-Spielfeldern versehen. Biologie- und Physikräume wurden vollständig neu gestaltet und eingerichtet. Die Sanierung der Chemieräume ist abgeschlossen.

up

Seit 1993 bietet das Werner-von-Siemens-Gymnasium einen Bildungsgang zur Hochbegabtenförderung mit Englisch als erster und Französisch als zweiter Fremdsprache an, der in Klasse 5 beginnt. Ab dem Schuljahr 2011/2012 werden die Schnelllerner in 12 Jahren zum Abitur geführt. Die durch das schnellere Lernen gewonnene Zeit wird für Vertiefungsunterricht in Form von Projekten genutzt (5 Stunden pro Woche). Die Gymnasiale Oberstufe bleibt unberührt.

Für die Schülerinnen und Schüler unserer 7. Klassen bieten wir die Fremdsprachenfolgen Englisch/Französisch und Englisch/Spanisch an. Sie legen bei uns nach 12 Schuljahren die Abiturprüfung ab. up

Das Wahlpflichtfach zeichnet sich am Werner-von-Siemens-Gymnasium durch besondere Vielfalt aus. In Klassenstufe 8 müssen die SchülerInnen ein 1. Wahlpflichtfach belegen und können wählen zwischen einem naturwissenschaftlichen Profil mit einer Kombination der Fächer Physik, Chemie, Biologie und einem sprachlichen Profil mit den Fächern Latein, Spanisch oder Chinesisch. Diese Sprachen werden angeboten bis zum Erwerb des Latinums bzw. zur Abiturprüfung!

In Klassenstufe 10 muss ein 2. Wahlpflichtfach gewählt werden aus dem Angebot: Russisch, Informatik, Astronomie, Wirtschaft, Kunst, Musik, Erdkunde, und Mathematik. Alle Wahlpflichtfachkurse werden ab einer Mindestanzahl von ca. 12 - 15 SchülerInnen angeboten.

Mikroskop

In der Gymnasialen Oberstufe wählen die SchülerInnen nach bestimmten Vorgaben ihre zu belegenden Fächer aus dem Angebot der Schule aus. Wir bieten zur Zeit die Leistungskursfächer: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Mathematik, Physik, Chemie, Biologie, Geschichte, Erdkunde, Musik und Kunst an. Als Grundkurse werden neben allen LK-Fächern zusätzlich auch die Kurse Russisch, Geschichte, Politische Wissenschaft, Informatik, Philosophie sowie Darstellendes Spiel angeboten (alle mit der Möglichkeit der Abiturprüfung).

Zur Stärkung unserer Naturwissenschaften existiert seit 2006 ein Kooperations-Abkommen mit der TU Berlin in dessen Rahmen den Oberstufenschülern ein frühzeitiger Zugang zur TU ermöglicht wird. SchülerInnen des LK Physik können im Projektlabor der TU im Rahmen von Facharbeiten wissenschaftlich tätig sein. Eine entsprechende Zusammenarbeit gibt es auch mit der FU Berlin (NatLab). Regelmäßig nehmen SchülerInnen unserer Schule das Angebot "Studieren ab 16" an der TU Berlin wahr.

Im Rahmen der Berufsorientierung führen wir seit Jahren Veranstaltungen für SchülerInnen vorwiegend in der Oberstufe durch. Dabei unterstützen uns die externen Kooperationspartner Siemens und die Agentur für Arbeit.

Arbeitsgemeinschaften

 

Das umfassende Regelangebot unseres Gymnasiums wird ergänzt durch Arbeitsgemeinschaften. Wir bieten abhängig von unseren Möglichkeiten z.Z. folgende AGs, die zum Teil auch von ehemaligen bzw. besonders aktiven SchülerInnen geleitet werden, an: Im sportlichen Bereich werden u.a. Rudern, Fußball, Handball, Tischtennis, Rugby und Basketball angeboten. Saxophon

Im musischen Bereich sind bei uns zwei Chöre, ein Orchester und eine Jazzband nicht nur im Rahmen innerschulischer Veranstaltungen tätig. Chöre und Orchester sowie unsere Theatergruppen unternehmen ein- bis zweimal pro Jahr Wochenendreisen, um sich intensiv der notwendigen Probenarbeit widmen zu können.

Eine Russisch-, eine Chinesisch-, eine HTML-AG und ebenfalls eine Wildbienen-AG sind weitere Beispiele aus unserem Angebot.

up Schulleben


Um unseren Eingangsklassen das Einleben im Werner-von-Siemens-Gymnasium zu erleichtern, werden die Schüler und Schülerinnen in den ersten Monaten von älteren SchülerInnen (sog. Klassenpaten) betreut. Darüber hinaus bieten wir als besonderen Betreuungsservice für diese Klassen einmal pro Woche eine zusätzliche Stunde, die sog. Klassenratsstunde an, in der alle Dinge, die unsere neuen SchülerInnen interessieren, gemeinsam mit dem Klassenlehrer besprochen und ggf. Lösungen für einmal auftretende Probleme gefunden werden können.

up

Darüber hinaus bieten wir als besonderen Betreuungsservice für diese Klassen einmal pro Woche eine zusätzliche Stunde, die sog. Klassenratsstunde an, in der alle Dinge, die unsere neuen Schüler interessieren, gemeinsam mit dem Klassenlehrer besprochen und ggf. Lösungen für einmal auftretende Probleme gefunden werden können.

Bei (nie ganz auszuschließenden) ernsthaften Konflikten steht eine Gruppe von Schülern oder Lehrern zur Mediation bereit.

up

Unser Schulklima ist besonders geprägt durch eine enge Kooperation zwischen Eltern, Lehrern und dem sehr aktiven "Freundeskreis des Werner-von-Siemens-Gymnasiums", der außerordentlich viel zum Wohle unserer SchülerInnen beigetragen hat, z.B. Anschaffung von Ruderbooten, Unterstützung unserer Musik- und Theateraktivitäten, Internetausstattung. Außerdem gibt der Freundeskreis jährlich eine Willkommensbroschüre mit aktuellen Informationen zur Schule heraus.

Unserer sehr aktiven Elternschaft haben wir es z.B. zu verdanken, dass wir eine von den Eltern bewirtschaftete Cafeteria besitzen, die aus dem schulischen Leben nicht mehr wegzudenken ist!

Stierkampf Ein weiterer prägender Faktor für unser Schulklima sind die vielfältigen partnerschaftlichen Kontakte, die unser Gymnasium mit ausländischen Schulen in Frankreich (Caen); den USA (Manchester/Michigan); Russland (Omsk/Sibiren und Moskau) und England (Odiham/ in der Grafschaft Hamphshire); China (Peking) und Spanien (Salamanca) pflegt.