Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Werner-von-Siemens-Gymnasium
Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite / Schulprogramm / Erziehung und Schulleben

Erziehung und Schulleben

Unterrichtsklima

Die Einhaltung verbindlicher Regeln auf Lehrer- wie Schülerseite erleichtert das Zusammenleben in der Schule und schafft den nötigen Raum für ein entspanntes Arbeiten und Lernen.

Verantwortlich

Erweiterte Schulleitung, Steuerungsteam

Ist-Zustand

Regeln sind teilweise nicht einheitlich und auf Übertretungen wird nicht immer in gleicher Weise  reagiert, Ergebnisse des Studientags vom 26.5.2010

Ziel

Verbindlichkeit im Alltag

Maßnahmen zur Zielerreichung

Einrichtung einer Steuergruppe; Einigung auf gemeinsame Regeln und Maßnahmen bei Regelverletzungen

Zeitplanung

ab Sommer 2011

Evaluierung

Austausch in den Fachkonferenzen und nachfolgend in der Gesamtkonferenz

 

Raumkonzept

Ein durchdachtes Raumkonzept hat einen nicht zu unterschätzenden Einfluss auf das Schulklima und die Unterrichtsqualität. Durch die Verkürzung der Schulzeit und damit einhergehende längere tägliche Anwesenheitszeiten muss diesem Aspekt mehr Bedeutung zugemessen werden.

Unter Einbeziehung der Lehrer, Schüler und Eltern wird ein tragfähiges Raumkonzept entwickelt, das versucht, mehreren Kriterien gerecht zu werden (Optimierung des Fachunterrichtes, Ausbildung wichtiger Kompetenzen, ästhetische Ansprüche).

Verantwortlich

Schulleitung, Fachbereichsleiter, Fachleiter

Ist-Zustand

Unbefriedigendes Konzept; Ruhe und Erscheinungsbild verbesserungswürdig

Ziel

Gepflegte, einladende Schule (evtl. Grundsanierung der Schule anstreben); Fachraumprinzip verstärken; Räume für individuelles Arbeiten von Schülern und Lehrern; Schulbibliothek

Maßnahmen zur Zielerreichung

Bildung einer Steuergruppe; Ausschreibung eines Wettbewerbes (Ideen für ein Gestaltungskonzept)

Enge Zusammenarbeit der Fachbereiche; Suche nach Sponsoren

Zeitplanung

Steuergruppe ab 2012

Umsetzung ab Schuljahr 2012/13 (nach Doppeljahrgang)

Evaluierung

Bestandsaufnahme

 

Mediation

Im Zusammenleben von Menschen treten zwangsläufig auch Konflikte auf. Eine wichtige Erziehungsaufgabe der Schule ist es, dass Schüler  lernen mit Konflikten umzugehen und Wege zu einer einvernehmlichen Lösung zu finden. Das Konzept der Mediation sieht vor, dass speziell ausgebildete Schüler in Konfliktfällen vermitteln.

Verantwortlich

Erweiterte Schulleitung, Mediationsbeauftragter

Ist-Zustand

Neues Mediationsteam ist im Aufbau

Ziel

Mediation als fester Bestandteil des schulischen Angebots

Maßnahmen zur Zielerreichung

Schulung und Anleitung des Mediationsteams

Zeitplanung

ab sofort

Evaluierung

Arbeitsbericht

 

Soziales Engagement

Projekt „jungbewegt“

Die Schüler werden im Rahmen eines Modellprojekts angeleitet und unterstützt, eigene Ideen und Vorhaben für soziales Engagement zu entwickeln und umzusetzen. Daraus können dauerhafte schulische und außerschulische Projekte bzw. Kooperationen entstehen. Die Schüler übernehmen selbstbestimmt Verantwortung, lernen eigene Wege zu beschreiten und nehmen Herausforderungen an.

Verantwortlich

Erweiterte Schulleitung, Steuerungsteam

Ist-Zustand

Einzelne Schüler engagieren sich in unregelmäßigen Abständen für soziale Projekte

Ziel

Einrichtung von dauerhaften Projekten

Maßnahmen zur Zielerreichung

Fortbildung des Steuerungsteams und einzelner Schüler, Kooperation mit anderen Schulen und Einrichtungen, Entwicklung eines Konzepts und Auswahl einer Zielgruppe

Zeitplanung

ab sofort

Evaluierung

Vorlage des Konzeptes