Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Werner-von-Siemens-Gymnasium
Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite / Organisation / Oberstufe / Wahl der Sportarten

Wahl der Sportarten

Wahl der Sportarten im 1.- 4. Kurshalbjahr            Oberstufenjahrgang 2014/15

Tragen Sie bitte im Übersichtsplan in die Felder des 1. - 4. Kurshalbjahres die Buchstaben

ein, die die Sportarten kennzeichnen (siehe Tabelle).

Kennbuchstabe/Sportart Halbjahr 1. 2. 3. 4.
A Leichtathletik ------ ------
B1 Basketball
B3 Fußball M J M J
B4 Handball ------ -----
B5 Hockey ------ -----
B7 Volleyball
B8 Badmington1) ------ ------
B10 Tischtennis1) ------ ------ ------
C Turnen ------ ------
D1 Gymnastik / Tanz 2) -----
F3 Judo
E Schwimmen ------ ------
G2 Rudern 3) 3) ------ ------
E Fitnesssport 3) ----- 3) ----- ------
G5 Skilauf (nur zusätzlich) ----- ----- -----

 

    --- = nicht im Angebot

    M = nur für Mädchen

    J = nur für Jungen

    1) Badminton , Tischtennis und Standard-Tanz können nur in Leistungsstufe I, d.h. nur einmal belegt werden.

    2) = Es dürfen maximal zwei D-Kurse besucht werden. Gymnastik/Tanz muss, wenn es zweimal gewählt wird, in zwei aufeinanderfolgenden Halbjahren belegt werden. 3) = Rudern und Fitness können nur im Verbund und nur im 1. und 2. Halbjahr belegt werden, d.h. wenn im ersten. Halbjahr Rudern gewählt wird, muss im zweiten zwangsläufig Fitnesssport gewählt werden. Die entstehenden Kosten für die Nutzung der Vereinsanlagen des Ruderverbandes sind von den Teilnehmern zu tragen.

Es müssen gewählt werden:

 

Sport allgemein: pro Halbjahr eine Sportart, maximal vier davon können eingebracht werden
Sport als 4.PF/5.PK:

pro Halbjahr mindestens eine Sportart und im 2. und 3. Halbjahr je ein Sporttheoriekurs. Für das 4.PF müssen ein Theoriekurs und drei Praxiskurse aus dem ersten bis vierten Halbjahr eingebracht werden.

Ein weiterer Praxiskurs kann eingebracht werden.

Für die 5.Pk muss der Theoriekurs des dritten Halbjahres, weitere vier Kurse (Praxis oder Theorie) können eingebracht werden.

Die Abiturprüfung im Fach Sport besteht
aus einer mündlichen und praktischen Prüfungen in vier verschiedenen Sportarten.
Die Ergebnisse der mündlichen und der praktischen Prüfungen werden im Verhältnis von 1 : 2 zusammengefasst.

 

Jede Sportart darf höchstens zweimal belegt werden, Badminton, Tischtennis und Tanz nur einmal.
Wird eine Sportart zum zweiten Mal gewählt, gelten höhere Leistungsanforderungen bzw. eine strengere Bewertung.

 

Es muss mindestens eine Sportart dabei sein, die nicht durch den Buchstaben "B" gekennzeichnet ist.


Hr, November 2011